04.05.2016

Sie sind DA!

Aufmerksame Besucher haben schon festgestellt, dass neben dem Wolfsgehege ein neues Gehege entstanden ist - und ab sofort ist es auch bewohnt, denn in Jülich gibt es jetzt Kängurus!

Die ersten zwei dieser Beuteltiere erobern nun das großzügige, im Wald  gelegene Gehege. Die beiden jungen Damen gehören der Gattung „Bennett-Wallaby“ an, einer ursprünglich aus Tasmanien stammenden mittelgroßen Kängurugattung, die rund einen Meter hoch werden können. Trotzdem können ausgewachsene Bennetts bis zu 8m weit springen und so enorme Geschwindigkeiten erreichen.
Durch ihr dichtes, etwas längeres Fell sind sie bestens an unser Klima angepasst, das dem in ihrer Heimat ähnelt.

In wenigen Tagen gesellt sich noch ein Männchen dazu und komplettiert das Jülicher Känguru-Rudel

Sie wollen die neuen Stars im Zoo besuchen? Kein Problem - am Spielplatz im Zoo rechts abbiegen, an den Ziegen vorbei und noch ein paar Meter am Wasser entlang - schon sind Sie am neuen Kängurugehege!